Video Regionalliga 2015

3. Platz Regionalliga 2015

Ein kleiner Videozusammenschnitt aus Kämpfen der Regionalliga 2015.

Echt cool geworden! Danke an Eduard Tyschkowski! :-)

Landesmeisterschaften Jugend A und weibliche Jugend am 06.02.2016 in Chemnitz

Bericht von Jan Peprny

Zu den Landesmeisterschaften im freien Stil im Chemnitzer Sportforum am 06.02.2016 war der Ringerverein 1908 „Eichenkranz“ Lugau mit vier Sportlern vertreten.

In der Altersklasse der weiblichen Jugend kämpfte Samantha Fritsche in der Gewichtsklasse bis 56 kg. Ihre erste Gegnerin war Susann Wagner aus Zöblitz, gegen die Samantha kurz vor Ende der ersten Runde auf Schultern verlor. Der zweite Kampf gegen Gerda Barth aus Aue war dann schon knapper. Samantha kämpfte verbissen, konnte aber die Angriffe ihrer Gegnerin nicht abwehren und verlor nach Punkten. Im dritten und letzten Kampf musste unsere Kämpferin gewinnen, um noch den Bronzeplatz zu erreichen. Ihre Gegnerin hieß Virginie Richter aus Gelenau. Hier konnte Samantha zeigen, was sie im Training gelernt hat. Mit Schulterschwung und doppeltem Armdurchzug ging sie mit 10:0 Punkten in Führung und wurde Anfang der zweiten Runde noch Schultersiegerin. Bronze für Samantha.

Eine Gewichtsklasse höher bis 60 kg startete Jenny Blachut. In ihrer Gewichtsklasse waren drei Teilnehmerinnen. Ihren ersten Kampf musste Jenny gegen die Werdauerin Lucia Schiller bestreiten. In einem Kampf über die volle Distance konnte sich Jenny keine Techniken erarbeiten und verlor nach Punkten. Ganz anders im zweiten Kampf gegen Astrid Fleig aus Chemnitz. Hier konnte Jenny mit Runterreißer und Schulterschwung punkten und am Ende sicher mit 12:4 gewinnen und sich so die Silbermedaille sichern.

Bei den A-Jugendlichen war Tim Hamann unser Teilnehmer bei den Leichtesten. Tim hatte extra auf 54 kg abgenommen, um so viel wie möglich Gegner zu haben. Aber der Schuss ging nach hinten los, weil die möglichen Gegner alle eine Gewichtsklasse höher starteten. Übrig blieb Tims Leipziger Trainingspartner Maximilian Buch. Beide kennen sich natürlich aus dem FF und so war der Kampf auch eine Frage der Nerven. Tim hatte die besseren und konnte mit einem Verwarnungspunkt und einem Beinangriff 3 Punkte holen und sich somit den Sachsenmeistertitel erkämpfen.

Bei unserem schweren Jungen Florian Friedrich bis 85 kg sah es dann noch trüber aus mit den Gegnern. Florian war allein in seiner Gewichtsklasse und wurde kampflos Sachsenmeister.  Den anschließenden Freundschaftskampf gegen seinen Vereinskameraden Tim Hamann verlor Florian trotz guten Kampfes nach Punkten.

Mit diesen 4 Medaillen bei 4 Startern zeigten sich die mitgereisten Trainer Kati Blachut und Ralf Hamann durchaus zufrieden.

Bronze zur Mitteldeutschen Meisterschaft

Bericht von Jens Blachut

Am Samstag, dem 30.01.2016, fanden in der Lutherstadt Eisleben die Mitteldeutschen Meisterschaften der Jugend B und Junioren im klassischen und freien Ringkampf statt. Es traten 162 Teilnehmer aus 49 Vereinen an.

Für die Eichenkränze gingen 2 Sportler in der Altersklasse Jugend B über die Waage. In der Gewichtsklasse bis 46kg ging Moritz Frey an den Start. Moritz musste im ersten Kampf gegen den späteren Zweitplatzierten Bugrahan Önder vom TRV Berlin (türkischer Ringerverein Berlin) ran. Unser Sportler agierte hier noch sehr verhalten und sein Gegner konnte in der ersten Runde immer wieder aus den Aktionen unseres Moritz Profit schlagen. Somit lag unser Sportler nach 2 min Kampfzeit schon mit 8 Punkten zurück. In Runde 2 änderte sich am Kampfgeschehen nicht viel. Moritz wusste, dass er jetzt alles in die Waagschale werfen musste.

weiterlesen

Tim holt Gold in Paris

Bericht von Ralf Hamann

Donnerstag Nacht machte sich eine kleine Delegation, bestehend aus Max Buch und Tim Hamann, mit ihrem Leipziger Stützpunkttrainer Florian Rau auf nach Paris, wo sie am am 30.01.2016 am Internationalen Turnier CRISTO JEUNES  mit über 300 Teilnehmern aus 12 Nationen teilnahm.

Bis 54 kg startete Tim Hamann mit 21 Teilnehmern im k.o.-System. Tim gewann alle seine fünf Kämpfe souverän technisch überlegen oder nach Punkten. Er konnte mehrmals seinen Spezialgriff Saitiev durchbringen und am Boden gelang ihm mehrmals die Beinschraube. Trainer Florian Rau war mit diesem 1. Platz und der gezeigten Leistung von Tim sehr zufrieden. Sportschüler Max Buch vom KFC Leipzig belegte den 2. Platz. Herzlichen Glückwunsch!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach einer Stadtrundfahrt am Sonntag durch Paris traten sie die Heimfahrt an. Ein Dank geht an Thorsten Schuldt von KSC Salzgitter der die Reise für Max und Tim möglich gemacht hat.

Kraft heil!

Landesmeisterschaften am 23.01.2016 in Weischlitz

Bericht von Enrico Lauterbach und Ralf Hamann

Fotos

Die Lugauer Eichenkränze fuhren mit fünf Sportlern am Samstag, dem 23.01.2016, nach Weischlitz. Es waren 66 Sportler aus 15 Vereinen am Start.

Bei den B-Jugendlichen rang in der Gewichtsklasse bis 34 kg Maximilian Lauterbach. Seinen ersten Kampf gewann er gegen Voigt vom FCE Aue auf Schultern. Im zweiten Kampf verlor er gegen Nieted vom AC Taucha mit technischer Unterlegenheit. Seinen dritten Kampf gegen Bock vom KFC Leipzig verlor Maximilian ebenfalls. Er konnte in diesem Turnier die erwarteten Leistungen nicht erfüllen und belegte somit den 3. Platz.

Der zweite Sportler in der B-Jugend, Moritz Frey, ging in der Gewichtsklasse 46 kg auf die Matte. Er bestritt seinen ersten Kampf gegen Singer vom FCE Aue. Diesen gewann er auf Schultern. Im zweiten Kampf trat Moritz gegen Franz vom KFC Pausa an und gewann diesen ebenfalls auf Schultern. Moritz bestätigte hier wieder seine gute Form und wurde verdient Landesmeister.

In der A-Jugend bis 85 kg hatte Florian Friedrich keinen Gegner und wurde kampflos Sachsenmeister. Er bestritt noch zwei Freundschaftskämpfe, die er leider verlor.

Anton Vieweg ging eine Gewichtsklasse höher, bis 76 kg, an den Start und hatte drei Gegner. Im ersten Kampf gegen Pistol aus Gelenau gelangen Anton drei lupenreine Würfe über die Brust und er gewann 15:0. Müller aus Werdau gab verletzt auf. Im letzten Kampf gegen Schönfeld aus Weißwasser ging es bis in die zweite Runde, wo Anton wieder mit Würfen über die Brust 19:4 gewann und Sachsenmeister wurde.

Tim Hamann rang bis 54 kg im ersten Kampf gegen Nick Löffler aus Thalheim. Mit Kopfklammer und Hebel am Boden erkämpfte Tim Punkt für Punkt und gewann 11:1. Im zweiten Kampf gegen den Vize-Deutschen Meister Maximilian Simon ging Tim sehr konzentriert zu Werke, zur Pause stand es 2:1 für Tim. Die zunehmende Angriffslust in Runde zwei  von Simon konnte Tim mit seinem Saitiev zweimal kontern und gewann am Ende verdient mit 7:4. So wurden aus drei Teilnehmern in der A-Jugend drei Sachsenmeister.

Mit vier Goldmedaillen und einer Bronzemedaille konnten die mitgereisten Trainer Ralf Hamann und Enrico Lauterbach sehr zufrieden sein.